WPII Informatik

Schulinternes Curriculum Informatik 8 (Differenzierung)

Das Fach Informatik wird in der Sekundarstufe I ausschließlich im Bereich der Differenzierung an­geboten. Ein übergeordneter Lernplan wie in anderen Fächern (z.B. Mathematik, Deutsch, … ) exis­tiert nicht. Eine der wenigen Vorgaben ist es, nicht auf Unterrichtsinhalte der Oberstufe vorwegzu­greifen.

Klasse 8.1

Inhaltsfeld: Büroprogramme insbesondere Word und Excel[1]

Fachlicher Kontext

Konkretisierungen /Anregungen

Schwerpunkte

Inhaltsbezogene Kompetenzen

Prozessbezogene

Kompetenzen

„Was ist Infor­matik? Was ist ein Algorith­mus?“

Auseinandersetzung mit verschiede­nen Definitionen der Wis­senschaft Infor­matik.

Erarbeitung wichtiger Grund­be­griffe des Faches.

Die Schüler[2] sollen:

… Fachbegriffe der Informatik erlernen und verwenden.

… den Umgang mit gegebenen Softwareprodukten

erlernen, üben und vertiefen.

… Texte anspruchs­voll gestalten kön­nen.

… Tabellenkalku­lationsprogramme als Rechenhilfe nutzen können.

… Strukturen der Programmierung erlernen.

Die Schüler sollen:

… den verantwor­tungsvollen Um­gang mit dem PC vertiefen.

… kommunikative Fähigkeiten weiter­entwickeln.

… Teamfähigkeit in Partnerarbeits­phasen ausbauen.

… Genauigkeit erlernen.

Gestaltung von

Textdokumen­ten

Bearbeitung von bereits existierenden Textdokumenten.

Einfügen von Tabellen und Bildern in Textdokumente.

Kennenlernen der Fachbegriffe in der Software.

Erstellen einer Broschüre.

Arbeiten mit Tabellenkalku­lationspro­grammen

Erstellung von Excel-Sheets mit und ohne Formeln.

Kennenlernen der grundlegenden Begriffe

Formeln zur:

Berechnung (von Summen, Mittelwerten, …)

Bearbeitung von Bedingungen (Zählenwenn, …)

Arbeit mit Und / Oder -Bedingung

Layout

Verweise

optional:

Übertragung zwischen verschiedenen Tabellen.

Klasse 8.2.1

Inhaltsfeld: Logo[3]

Fachlicher Kontext

Konkretisierungen /Anregungen

Schwerpunkte

Inhaltsbezogene Kompetenzen

Prozessbezogene

Kompetenzen

Logo

Erste Steuerungsver­suche eines Igels[4] bis hin zu komplexeren Zeichnungen.

Erarbeitung wichtiger Grund­be­griffe.

Zeichnen einfacher Bilder durch Bewegen eines

Die Schüler sollen:

… den Umgang mit gegebenen Softwareprodukten

erlernen, üben und vertiefen.

… logische Schritte eines Igels nachvollziehen, verstehen und auf neue Anwendungen übertragen können.

… die Idee der Rekursion kennen­lernen und an ein-fachen Beispielen selbst anwenden können

… Strukturen der Programmierung erlernen.

Die Schüler sollen:

… den verantwor­tungsvollen Um­gang mit dem PC vertiefen.

… kommunikative Fähigkeiten weiter­entwickeln.

… Teamfähigkeit in Partnerarbeits­phasen ausbauen.

… Genauigkeit erlernen und vertiefen.

… Vortragskompeten­zen erweitern.

Logo

Bedeutung von Schleifen, Wiederholungen und Rekursionen

Zeichnen komplexerer Bilder.

Klasse 8.2.2

Inhaltsfeld: Kryptologie

Fachlicher Kontext

Konkretisierungen /Anregungen

Schwerpunkte

Inhaltsbezogene Kompetenzen

Prozessbezogene

Kompetenzen

Kryptologie, die Wissen­schaft des Geheimen

Erlernen verschieden­er Verschlüsselungs­verfahren wie:

Caesar

Playfair

Vigenere

Codierung

Decodierung

Bewertung

Analyse

ggf. Programmierung

Die Schüler sollen:

… Verständnis für die Arbeitsweise eines PCs vertiefen.

… einen Einblick in die theoretischen Elemente des Faches gewinnen.

Die Schüler sollen:

… den verantwor­tungsvollen Um­gang mit dem PC vertiefen.

… Teamfähigkeit in Partnerarbeits­phasen ausbauen.

… Genauigkeit erlernen und vertiefen.

… Vortragskompeten­zen erweitern.

 


[1]Word und Excel sind käuflich zu erwerbende Softwareprodukte der Fa. Microsoft. Tatsächlich wird mit den Free­ware – Produkten Writer = Word und Calc = Excel von LibreOffice gearbeitet. Diese sind weitestgehend identisch. Die Verwendung der Microsoft – Namen erfolgt wegen des besseren Verständnis des Lesers dieses Curriculum.

[2]Zugunsten der Lesbarkeit dieses Curriculum wird auf die Verwendung beider Geschlechtsformen von Personen ver-zichtet.

[3]Logo, hier in der englischsprachigen Version MSW_Logo, ist ein Turtlegraphikprogramm.

[4]In den deutschsprachigen Versionen von Turtlegraphiken wird der Begriff des Igels benutzt.